Suche
  • Lothar Weinrauch

(2) Sensorformat

Aktualisiert: Apr 15

Digitale Kamerasysteme haben unterschiedlich große Bildsensoren.


Als Bildsensor bezeichent man ein lichtempfindliches elektronisches Bauteil im Kameragehäuse.

Die Sensorebene ist in ihrer Lage identisch mit der Filmebene (Filmauflage) analoger Kameras



















Beispiel Vollformat-Kamera

Bei der NIKON D 750 entspricht die Sensorgröße der Negativgröße eines Kleinbildfilms

( Kleinbild-Dia /24 x 36 mm )




















Beispiel APS-C-Kamera

In der NIKON D5600 ist ein APS-C-Sensor in der Grö´ße 23,6 x 15,8 mm verbaut




















Beispiel Micro-Four-Thirds-Kamera

Die LUMIX GH-4 hat einen deutlich kleineren Bildsensor in der Größe 17,3 x 13,0 mm





Die unterschiedliche Größe der Bildsensoren haben Auswirkung auf die Baugröße von Kameragehäuse und Objektiv. Darüber hinaus wirken sich die Unterschiede auch auf die

Brennweite der Objektive aus (siehe Lektionen zu Brennweite und Cropfaktor).


Die folgende Grafik zeigt den Größenvergleich von Bildsensoren.
















Quelle: Wikipedia








Detailfoto von einem

Bildsensor


Hinweis:


Bei geöffnetem Kameragehäuse

(Objektivwechsel) kann sich auf der Oberfläche Staub ablagern.


Fachmännische Reinigung wird

empfohlen. Nicht mit den Fingern berühren.


30 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now