Suche
  • Lothar Weinrauch

(13) Lichtstärke und Blende

Aktualisiert: Apr 29



Das nachfolgende Foto zeigt die Vorderansicht eines Makro-Objektivs mit der Lichtstärke 1:4 und der Brennweite 105 mm.


Die Lichtstärke des Objektivs wird als Verhältniszahl angegeben ( im Beispiel 1:4 )

Sie ist das Verhältnis der größten wirksamen Blendenöffnung zur Brennweite.


Bei aktuellen Objektiven kann die Lichtstärke beispielsweise nur mit der zweiten Zahl oder mit einem voran gesetzten "F" (z.B. F/2.8) angegeben sein.



Zwischen den Linsen des Objektivs befindet sich die verstellbare Blende. Diese besteht aus mehreren hauchdünnen Metallplättchen und wird über einen Blendenring oder die Kameramechanik/elektronik betätigt.







Durch Verstellen der Blendenöffnung kann der Lichtstrom vermindert bzw. erhöht und der gewählten Belichtungszeit angepasst werden (siehe nächstes Bild)







Bl. 4 Bl. 5,6 Bl. 8 Bl. 11 Bl. 16 Bl. 22




Für viele Fotoanfänger schwer zu verstehen und anfangs verwirrend !

Warum wird der maximal größte Blendendurchmesser mit der kleinsten Zahl bezeichnet

und die kleinste Blendenöffnung mit der größten Zahl ?



Es sind Verhältniszahlen ( 1 : 4 usw. ) und die Abstufung ist als "Internationale Blendenreihe" bekannt.

Die kleinste Zahl gibt, vereinfacht ausgedrückt, die größte Blendenöffnung ( und damit die Lichtstärke ) des Objektivs an.

Die größte Zahl bezieht sich auf die kleinste Blendenöffnung.



Kameraobjektive unterscheiden sich je nach Bauweise und Verwendung in der Lichtstärke.

Zu den lichtstarken Objektiven zählen u.a. Festbrennweiten mit einer Lichtstärken unter F/2.0

Zoomobjektive sind aufgrund der Bauweise meist weniger lichtstark, beispielsweis F/3.5 - 5.6

Teleobjektive und Telezoom bei F/5.6 bis F/8.0




Bildbeispiel:

Nikon-Objektiv (älterer Bauart)


Brennweite 28-70 mm

Lichtstärke 1 : 3,5 - 4,5


Objektive dieser Bauart haben die Eigenschaft, dass sich die Lichtstärke je nach Zoomeinstellung leicht verändert.

Bei 28mm Brennweite Lichtstärke 1 : 3,5

Bei 70mm Brennweite Lichtstärke 1 : 4.5


Am Blendenring ( Drehring ) wird die Arbeitsblende eingestellt





Bei aktuellen Objektiven,

hier als Beispiel ein NIKON 24-70 mm,

Lichtstärke 4.0,

entfällt der Blendenring.


Die Arbeitsblende wird über das Belichtungsprogramm der

Kamera eingestellt.










12 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now