Suche
  • Lothar Weinrauch

(21) Blendenautomatik

Aktualisiert: Mai 24



Soll bespielsweise in der Sport- oder Tierfotografie Bewegungsunschärfe vermieden werden, muss eine kurze Belichtungszeit gewählt werden.


Der Moduswahlknopf wird auf hierzu auf die Position "S" gestellt ( bei CANON "Tv" )

Über das Einstellrad kann man die gewünschte Belichtungszeit wählen.


Die Kamera ermittelt nun die passende Blendeneinstellung automatisch.





Beispiel 1 :


Bewegung einfrieren


Bewegte Objekte für den Bruchteil einer Sekunde festhalten


Moduswahlkopf auf "S"

Belichtszeit 1/1000 sec

ISO 200


Kamera stellte automatisch auf Blende 4 ein








Beispiel 2 :


Bewegung betonen


Bewegte Objekte dynamisch darstellen



Modsuwahlkopf auf "S"

Belichtungszeit 1/15 sec

ISO 200


Kamera stellte automatisch auf Blende 16 ein






Beispiel 3 :


Künstlerische Effekte


Moduswahlkopf auf "S"

Belichtungszeit 1/5 sec

ISO 100


Kamera stellte automatisch auf Blende 22


!! Die Kamera wurde während der Belichtung

leicht von oben nach unten gekippt. Dadurch

entstand ein Wischeffekt.





Die Einstellung der Belichtungszeit erfogt je nach Kamerahersteller auf unterschiedlichen Wegen.

Es gibt Kameras mit zwei Wahlrädern, eines für die Belichtungszeit, das zweite für die Blende.

Andere Modelle sind mit einem Hauptwahlrad ausgestattet. Dieses ist dann doppelt belegt und kann durch Drücken des Rades umgeschaltet werden. Ferner gibt es Kameras, die ein gesondertes Einstellrad für die Belichtungszeit besitzen. Auf diesem Rad sind die entsprechenden Zeiteinstellungen eingraviert.

0 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now